Was hat das Rheinische Braunkohlerevier mit Schottland zu tun?

Die Besetzung des Hambacher Forst geht in die siebte Woche. Letztens waren auch Gäste von Coal Action Scotland im Wald. Denn das Geschäft mit der Kohle läuft selbstredend nicht nur in D-land. Dabei berichteten sie von der anstehenden Aktionswoche in Schottland unter dem Motto „Take Back The Land“. Diese wird vom 12.-18. Juli in Lanarkshire stattfinden, am 14.07. ist ein großer Aktionstag geplant.
Von der Waldbesetzung aus ist eine gemeinsame Anreise möglich. Wer Interesse hat kann sich unter hambacherforst [at] riseup.net melden.

Während des Aufenthalts machten die Gäste auch gleich ein paar Interviews:
(mehr…)

25.000 Euro Belohnung

Mit diesem Slogan ist eine neue Kampagne des Zentrums für Politische Schönheit gestartet, die sich gegen den Verkauf von 270 deutschen „Leopard 2A7+“-Panzern des deutschen Rüstungskonzerns Krauss-Maffei Wegmann an das autoritäre Regime in Saudi-Arabien richtet. In diesem Land, in dem Demonstrationen verboten sind und Ehebruch und Homosexualität unter Todesstrafe stehen, haben offenbar einige Leute Angst, der „Arabische Frühling“ könnte sich auch auf ihr Territorium ausbreiten. Jedenfalls ist der Panzer-Typ dieses Deals, den auch die Bundesregierung gebilligt hat, speziell für die den Einsatz in der städtischen Aufstandsbekämpfung ausgelegt, wie dieser Clip nachdrücklich zeigt:

Als überzeugte Antimilitarist*innen finden die Aktion des ZPS unterstützenswert. Auf der Seite der Kampagne sind schon einige Inspirationen genannt, wie ihr mitmachen könnt: zB Nachrichten an die Haupteigentümer schicken, Plakate ausdrucken & aufhängen oder den Regierungssprecher antwittern und nachfragen, warum die Bundesregierung den Panzerdeal unterstützt. Oder lasst euch weitere Dinge einfallen und verbreitet die Kunde.

Blockupy Frankfurt

Blockupy

Nächsten Mittwoch startet Blockupy Frankfurt:

Am Mittwoch den 16.5. wird es einen Rave gegen die Troika geben.
Am Donnerstag den 17.5. werden die Grünanlagen und Plätze in der Innenstadt besetzt.
Am Freitag den 18.5. wird die Europäische Zentralbank blockiert und Frankfurt geflutet.
Am Samstag den 19.5. gibt es eine Großdemo durch die Stadt

Alle Infos unter: http://blockupy-frankfurt.org/de

Als Aktivist_Innen aus den ökologischen Kämpfen werden wir uns an den Aktionstagen beteiligen. Macht mit und beteiligt euch am Ökologie-Finger.
(mehr…)

Urantransport bei Münster blockiert!

Sechs Aktivisten*innen haben am Montagmorgen einen Urantransport blockiert. Der Zug war von der Urananreicherungsanlage Gronau nach Frankreich unterwegs. Die Atomkraftgegener seilten sich über der Bahngleise von Bäumen ab und machen so eine Weiterfahrt unmöglich. Insgesamt hielten sie den Transport für 8 Stunden auf.

Hier ein Ticker-Verlauf der Münstersche Zeitung

Demo gegen Fracking

Auch südlich von Osnabrück, im Kreis Bad Laer, möchte ExxonMobil kleine Erdgasvorkommen durch Fracking verwerten.
Dazu hatte sich schon vor einiger Zeit eine Bürgerinitiative gebildet.
Am 22.04. demonstrierten ca. 900 Menschen, unterstützt durch 18 Trecker, gegen die Pläne von Exxon und wiesen vor allem auf die Gefahren für Mensch, Umwelt, Grund- und Trinkwasser hin. Auch die Neue Osnabrücker Zeitung berichtete.
Bei einer Abschlusskonferenz am 25.04. in Osnabrück kam ein von Exxon bezahlter Gutachter zu dem Ergebnis, dass Fracking nun „technisch beherschbar“ sei. Dennoch sprach sich der Rat der Stadt Osnabrück dafür aus, das Fracking zu verbieten und möchte auch eine Änderung des Bergrechtes, damit die Betroffenen endlich mit in die Entscheidungen einbezogen werden.
Wir meinen: Exxon, Frack yourself!